July 12, 2021

Was ist eine Landingpage?

Auf der Landingpage passieren Handlungen, wie im Unternehmen. Ziele sollen erreicht werden.

Warum ist die Landingpage so wichtig?

Sucht man im Internet nach einer Definition für den Begriff Landingpage so bekommt man diverse und zum Teil sehr verwirrende Definitionen. Dies kann unteranderem daran liegen, dass es mittlerweile sehr viele Marketingbereiche gibt. Ganz platt gesagt ist eine Landingpage eine Seite, wo Besucher drauf landen. In der Regel klickt jemand auf eine Werbeanzeige, einen Banner oder einen Link in einer E- Mail und wird dann auf die "Landeseite" gebracht. Das Besondere an einer Landingpage ist, dass sich alles auf eine ganz bestimmte auf der Landingpage Handlung konzentriert.

Der Kern ist also ein individuelles Angebot oder eine Handlung die ausgeführt werden soll. Deshalb ist eine Landingpage anderes strukturiert und aufgebaut als eine klassische Webseite. Ablenkungen und unnötige Elemente werden auf ein minimum reduziert. Um eine Ziel-Handlung zu erreichen werden häufig CTA (Call to Action) Buttons oder Eingabeformulare auf einer Landingpage eingebaut.

Eine Landingpage ist eine für sich allein stehendes Element, was keinen Bezug zur eigentlichen Webseite hat. Auf eine Menüführung wird häufig verzichtet oder eine eigenes Menü für die Seite erstellt. Mit diesem eigenen Menü werden dann die verschiedenen Sektionen auf der Landingpage verknüpft.

Ein Beispiel könnte so aussehen: Ein User klickt auf eine Facebook, Instagram, oder Google Werbeanzeige und landet dann nicht wie üblich auf der klassischen Webseite, sondern auf einer individuellen Landingpage. Die klassische Website hat kein individuelles Ziel,. Eine Landingpage hat dagegen ein individuelles Ziel. Es besteht ein klarer Bezug zur Werbeanzeige. Auf der Landingpage wird ein Problem gelöst oder sie spricht eine individuelle Zielgruppe an.

Der gewünschte Ablauf: Ein User sieht die Werbeanzeige und klickt drauf. Er landet auf der Landingpage und führt unsere gewünschte Aktion oder Handlung aus. Zum Beispiel die Generierung von Leads oder der Verkauf von Produkten.

Welche Arten von Landingpages gibt es?

Bei der Landingpage Erstellung muss vorher das Ziel klar definiert sein. Folgende Ziele könnten relevant sein:

  • Eine Dienstleistung verkaufen oder anbieten
  • Ein Erstgespräch oder eine Strategieberatung vereinbaren
  • Ein Lead zu generieren
  • Ein Produkt zu verkaufen
  • Der Besuch eines physischen Ortes
  • Für den Newsletter anmelden
  • uvm.

Die Ziele können in zwei klare Kategorien unterteilt werden:

  • Opt-in - sind Landingpages die das Ziel haben Kontaktdaten, wie den Namen und die E-Mailadresse, zu sammeln. Dies geschieht über ein Eingabeformular, welches der Call to Action, die Handlungsaufforderung, ist. Häufig werden solche Seiten im B2B Umfeld verwendet.
  • Click-Through - sind Landingpages die ein Teil einer Sales Funnel Strategie sind. Hier wird den Besuchern das Angebot oder das Produkt schmackhaft vorgestellt. Über den CTA, meist ein einfacher Button, gelangen die Besucher dann einen Schritt weiter in der Sales Funnel Strategie. Dies ist ein bewährtes Mittel für beispielsweise erklärungsbedürftige oder hochwertige Produkte, wo eine rationale Kaufentscheidung getroffen werden muss.

Wo liegt der Unterschied zwischen einer Landingpage und einer klassischen Webseite?

Die klassische Webseite mit der Startseite dient den Besuchern, die das Unternehmen noch gar nicht kennen, dazu, dass sich das Unternehmen bestmöglich präsentiert und einen guten Eindruck hinterlässt. Was macht das Unternehmen, warum ist es einzigartig, welche Mission wird verfolgt, wer arbeitet im Unternehmen, das sind Fragen die geklärt werden sollten, damit die Besucher einen guten und umfassenden Eindruck gewinnen können. Bestenfalls gibt es auch eine Eingabeformular zu Lead Generierung, damit der Besucher nicht auf ewig verschwindet. In der Regel sind viele ablenkende Optionen wie das Menüs auf der Startseite integriert.

Die Landingpage dagegen hat nur ein Ziel mit einer klare Aufgabe. Auf dieser Seite soll eine Conversion realisiert werden. Die Conversion, das Ziel, soll keine unnötigen und ablenkende Elemente haben. Jede Ablenkung, jeder Link zu einer externen Seite sind nicht gewünscht. Dies wäre wie ein Loch im Boot - die Aufmerksamkeit geht verloren und das Ziel rückt in den Hintergrund.

Eine Webseite hat viele unterschiedliche Aufgaben. Im Gegensatz dazu steht die Landingpage mit einem klaren Ziel. Manche Webseiten verlinken daher auf bestimmte Landingpages 😉


Weshalb sind Landingpages so wichtig?

In vielen Büchern habe ich u.a. von Steve Jobs, "The One Thing" von Gary Keller und Jay Papasan oder "Deep Work" von Carl Newport eines gelernt, dass Fokus eine der wichtigsten Tugenden ist. Dies gilt nicht nur fürs Online Markting, sondern auch fürs Leben. Der Brückenschlag zu Landingpages liegt hier auf der Hand:

Eine Seite - eine Handlung!

Außerdem geht aus vielen Studien hervor, dass der Mensch im allgemeinen gerne geführt und geleitet wird. Dies ist im Bereich des Online Marketings ebenfalls so. Aufgeräumte und klar strukturierte Landingpages konvertieren deshalb deutlich besser als andere Seiten. Seiten die mehrere Ziele haben verlieren den Fokus aus den Augen. Durch den Einsatz von Landingpages kann die Conversion Rate drastisch angehoben werden.

Die drei größten Vorteile:

  1. Mehr Sales
  2. Mehr Leads
  3. Mehr Traffic

“Der Einsatz von Landingpages sorgt am Ende des Tages auf jeden Fall für mehr Umsatz. Finito, Basta und aus!”

Jetzt kontaktieren zur individuellen Beratung

Kontakt aufnehmen